Philips HTL2150 Vergleich

Die Philips HTL2150 Soundbar

Philips HTL2150 Soundbar TestDer aus den Niederlanden stammende Hersteller produziert schon seit jeher gute Soundgeräte, so auch bei seinen Soundbars, die ganz einfach mit dem Fernseher kombiniert werden können.

Dabei bietet der Hersteller zahlreiche Geräte in mehreren Größen an, sowie die HTL2150/12, die eher für kleinere Fernseher geeignet ist und mit einem externen Subwoofer kommt.
Die Philips HTL2150/12 Soundbar Lautsprecher mit Subwoofer – optimal für kleinere Fernseher.

*Empfehlung 2019: LG SH4D*

Eher für den kleinen Geldbeutel geeignet

Die Soundbar kommt mit einer Leistung von 60 Watt und ist daher eher für kleinere Räume und kleinere Fernseher geeignet. Die HTL2150/12 mit Subwoofer verfügt über eine gute Ausstattung, die für ein realistisches Filmerlebnis sorgt. Mit dem Virtual Surround Sound fühlt man sich als wäre man im Kino und nicht nur im Heimkino. Die Soundbar kann neben dem Fernseher auch mit weiteren Geräten wie MP3, DVD, Blu Ray, BD-Playern oder Spielkonsolen verbunden werden und sorgt dann für eine angenehme Klangverbesserung. Die Soundbar ist mit einer Breite von 80 cm recht kompakt und verfügt über einen zusätzlichen Audioeingang. Auch wenn die Soundbar nicht über fünf integriere Lautsprecher verfügt, erzeugt sie trotzdem satte Klänge und durch besondere Algorithmen gibt sie den Klang von Dialogen oder Filmen originalgetreu wieder. Der Subwoofer, der als externes Gerät verbunden wird, sorgt die Soundbar für satte Bässe.

Eine günstige Soundbar mit kleinen Schwächen im Klang und der Verarbeitung:
– Die Soundbar kann an die Wand montiert werdenFrontansicht Philips HTL2150
– Audioeingang für MP3 Player, Android Smartphone, iPhone oder iPod
– Zwei Lautsprecher mit jeweils 15 Watt
– Virtueller Surround Sound für Raumklang
– Externer Subwoofer mit 30 Watt Ausgangsleistung
– Realistische Klänge durch Dolby Digital
Preisleistungsverhältnis: Ausgewogen

Preisgünstige Alternative

Wer den Klang seines Fernsehers aufwerten will, dabei aber keine Unsummen an Geld ausgeben möchte, für den ist die Philips HTL2150/12 eine günstige Alternative. Der externe Subwoofer, der im Lieferumfang enthalten ist, sorgt mit seinen 30 Watt für starke Bässe, die man sonst bei einem normalen Fernseher vergeblich sucht. Im Vergleich offenbarten sich jedoch auch einige Schwächen, wie bei dem günstigen Preis aber vorauszusehen war.

*Empfehlung 2019: LG SH4D*

Staubanfälliger aber schöner Stoff

Stoff der SoundbarIm Test fiel gleich nach dem Auspacken die Kompaktheit der Soundbar auf. Sie kommt mit Abmessungen von 800 mm x 52,4 mm x 75,6 mm und die Klangleiste ist elegant und schlicht, sodass sie sich optimal in ein bestehendes Wohnzimmer einfügt. Auch der Subwoofer ist mit Abmessungen von 195 mm x 240 mm x 295 mm sehr kompakt und wird nicht als störend empfunden. Im Hinblick auf das Design konnte die Soundbar schon mal überzeugen, wenn auch der Stoff mit dem die Lautsprecher überzogen sind, sehr staubanfällig ist. Der Hersteller empfiehlt hier die Reinigung mit einem Mikrofasertuch. Der Subwoofer sowie die Vorderseite der Soundbar sind aus mattem Kunststoff gefertigt. Die Soundbar wird mit dem Subwoofer durch ein drei Meter langes Kabel verbunden, welches auffallend dünn erscheint.

Kinderleichte Inbetriebnahme

Einrichten lässt sich die HTL2150/12 mit nur sehr wenigen Schritten. Nach dem Auspacken muss man die Soundbar zusammensetzen und unter dem Fernseher aufstellen. Alternativ kann die Soundbar auch an die Wand montiert werden, hierfür verfügt die Soundbar über vorgefertigte Löcher auf der Rückseite. Nun musste die Soundbar im Test mit dem Fernseher und dem Subwoofer verbunden werden.

Für diesen Anschluss steht auf der Rückseite ein koaxialer Digital Eingang, ein Subwoofer Ausgang, ein Aux Eingang und ein optischer Digital Eingang zur Verfügung. An der Seite der Soundbar lässt sich darüber hinaus auch noch ein Audioeingang finden, über den beispielsweise ein MP3 Player angeschlossen werden kann. Der Subwoofer sollte für optimalen Klang etwa in einem Meter Entfernung zu der Soundbar aufgestellt werden. Der Subwoofer sollte dabei auch mit einem Abstand von zehn Zentimetern zur Wand hin aufgestellt werden.

*Empfehlung 2019: LG SH4D*

Einfache und intuitive Steuerung über die Fernbedienung

Der Hersteller liefert zur Bedienung der Soundbar eine Fernbedienung mit, die sehr übersichtlich, mit nicht allzu vielen Steuerung über die FernbedienungKnöpfen, gestaltet ist. Über die Fernbedienung lassen sich bequem Einstellungen wie Audioquelle, Höhen, Bässe und Audioquelle ansteuern. Mit dem Button „Surr“ kann der Nutzer darüber hinaus noch zwischen virtuellem Surround Sound oder Stereo wählen. Auch wenn sich die Bedienung über die Fernbedienung eher einfach gestaltet, so sind in der Bedienungsanleitung unter dem Punkt Fernbedienung noch weitere detaillierte Informationen zu finden.

Guter Klang der jedoch etwas basslastig ist

Im Vergleich erwies sich der Klang der Philips HTL2150/12 als eher basslastig, was jedoch nicht unbedingt negativ zu werten ist, denn genau dieses Manko will man ja beim Fernseher ausmerzen. Alles in Allem konnte die Soundbar durch einen zufriedenstellenden Klang überzeugen. Der Klang im virtuellen Surround Sound hörte sich im Kundentest angenehm und gut an, wenn dieser auch nicht mit dem Sound eines echten 5.1 Systems zu vergleichen ist. Für diesen günstigen Preis ist dies auch nicht weiter verwunderlich, noch dazu wenn man bedenkt, dass die Soundbar mit nur zwei Lautsprechern auskommt.

Auch externe Quellen lassen sich ansteuern

Positiv fiel im Test ebenfalls auf, dass bei der Philips über den Audio-In-Anschluss einige weitere Geräte wie iPod, iPhone, Android Smartphone oder MP3 Player angeschlossen werden können. So lassen sich mit der Soundbar Musikbibliotheken ganz einfach und mit gutem Klang abspielen.

Das Fazit

Die 2150/12 Soundbar Lautsprecher mit Subwoofer von Philips ist für all diejenigen geeignet, die den Sound ihres Fernsehers aufbessern wollen, ohne dabei viel Geld auszugeben. Im Vergleich überzeugte die Soundbar mit einem angenehmen Klang, auch wenn sich bei der Soundbar einige Schwächen zeigten, die jedoch angesichts des Preises in Kauf genommen werden können. Die Soundbar erzeugt einen ordentlichen Klang, lässt sich leicht bedienen und ist auf jedem Fall eine Investition wert.
Wer sich einige Bewertungen von Kunden, die die Philips besitzen ansehen will, sollte sich einfach mal bei dem Online Shop Amazon umsehen. Hier kann man sich das Lautsprechersystem auch gleich inkl. Versandkosten bestellen und auf einem Foto nochmals genau ansehen.

*Empfehlung 2019: LG SH4D*

zurück zum Soundbar Vergleich