Canton DM50 SE Vergleich

Die Canton DM50 Soundbar im Vergleich

Bericht

Die DM50 Soundbar des Herstellers Canton beweist das guter Klang nichts mit der Größe zu tun haben muss.

Besonderheiten

  • Lernfunktion für TV-RemoteCanton DM 50 SE Soundbar Praxistest
  • Virtual Sound
  • 3-Wege Bassreflex
  • Dolby Digital Decoding

*Empfehlung 2019: LG SH4D*

Der Bericht

Fairer Preis – sehr gute Qualität

Die Geräte aus dem Hause Canton sprechen für Qualität, so auch diese Soundbar. Einfach unter den Fernseher gestellt und schon erlebt man Filme und Fernsehsendungen mit einem ganz neuen Klang.

Zeitlos und minimalistisch

Äußerlich ist das Sounddeck des Herstellers Canton schnörkellos und eher schlicht gehalten. Die Soundbar ist als einfacher Quader geformt und die Frontblende wird durch ein gelochtes Aluminiumblech dominiert. Da beides in schlichtem Schwarz gehalten wurde, passt die Soundbar wohl in jede Wohnung.

Bekanntlicherweise kommt Schwarz ja nie aus der Mode. Die Fernbedienung ist ebenfalls sehr hochwertig und die Tasten haben einen klaren Druckpunkt. Die Fernbedienung geht mit Sicherheit nicht so schnell kaputt. Der Hersteller bietet das Gerät in drei Farben an. In Weiß, in Silber und in Schwarz. Für jeden Haushalt lässt sich so bestimmt das richtige finden.

*Empfehlung 2019: LG SH4D*

Die Soundbar hat alles was das Herz begehrt

Nach der Lieferung ist das Sounddeck schnell ausgepackt und auch angeschlossen. Das passende optische Kabel wird von Canton gleich dazu geliefert. Durch die solide Bauweise der Soundbar kann der Fernseher direkt auf diese gestellt werden, was zusätzlich für ein stimmiges Gesamtbild sorgt.

Bis zu einem Gewicht von 40 kg ist das Sounddeck ausgelegt, was für hochwertige Materialien und eine robuste Bauweise spricht. Nach dem Anschließen wird das Gerät sofort erkannt und perfektem Klang steht nun nichts mehr im Wege. Die Anschlussmöglichkeiten des Sounddecks sind vielfältig. Neben einem koaxialen und einem Cinch Eingang steht auch ein optischer Eingang zur Verfügung. So können problemlos Blu Ray und DVD Player oder andere Geräte angeschlossen werden.

Zwei Geräte eine Fernbedienung

Canton DM 50 SE Soundbar PraxistestDie zugehörige Fernbedienung liegt gut in der Hand und macht einen wertigen Eindruck. Mit ihr lassen sich alle wichtigen Funktionen wie Quelle, Surround, Klangmodus, Lautstärke, Stumm, Bluetooth-Pairing und An/Aus wählen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit die Soundbar auf die Fernbedienung des Fernsehers anzulernen. Somit wird die mitgelieferte Fernbedienung hinfällig und für beide Geräte ist nur noch eine Fernbedienung nötig.

Klare Höhen und kraftvoller Bass

Die integrierte digitale Endstufe nimmt 200 Watt Leistung auf und lässt so das Wohnzimmer dank Downfire-Subwoofer zum Kinosaal werden.

Bluetooth und Sub-Out inklusive

Als kleines Extra verfügt das Canton DM 50 Sounddeck über einen zusätzlichen Sub-Out Ausgang. Wenn gewünscht, dann kann hier ein zusätzlicher Subwoofer angeschlossen werden. So erhält man noch mehr satten Bass. Das große Plus ist bei der Soundbar die Bluetooth-Schnittstelle. So kann mit der Soundbar Laptop, Tablet oder Handy problemlos verbunden werden und famoser Hörgenuss ist garantiert.

Das Fazit:

Von außen sieht die Canton DM 50 eher schlicht, aber trotzdem schick aus. Von Innen strotzt sie geradezu vor ausgefeilter Technik. Eine hochwertige Verarbeitung mit guten Materialien machen es möglich, dass der Fernseher direkt auf der Soundbar positioniert werden kann. Der kräftige Bass macht Filme und Musik zum wahren Hörerlebnis und über die Bluetooth-Schnittstelle können zahlreiche weitere Geräte gekoppelt werden. Das Sounddeck ist ein echter Alleskönner mit hoher Qualität.

*Empfehlung 2019: LG SH4D*

Für das Heimkino lässt sich die beste Lautsprecher Lösung bei Amazon finden. Die Angebote sind hier mit zahlreichen Informationen versehen und von Kunden können die Produkte dort mit Sterne bewertet werden.

zurück zum Soundbar Vergleich