Bose Solo 15 Soundbar

Die Bose Solo 15: eine echte Weiterentwicklung!

Bose Solo 15 TV Soundbar TestMit der Solo 15 präsentiert Bose einen würdigen Nachfolger, der nicht nur leistungsstärker, sondern auch größer geworden ist. Die Solo 15 lässt sich kinderleicht installieren und in Betrieb nehmen. Sie verspricht hochwertigen Sound, wie man ihn von Bose gewohnt ist und wird vom Hersteller mit eine unverbindlichen Preisempfehlung von 449,00 Euro angeboten.

Soundbar mit FernbedienungIm Vergleich mit dem Vorgänger, der Bose Solo TV, ist die Solo 15 um einige Zentimeter größer geworden und hat Abmessungen von 63 cm x 36 cm. Sie ist somit tief und breit genug, um auch größeren Fernsehern mit großen Standfüßen ausreichend Platz zu bieten.

Laut Herstellerangaben können auf der Soundbar Fernseher mit Bildschirmdiagonalen von bis zu 50 Zoll (130 cm) abgestellt werden. Die Bose Soundbar lässt sich aber alternativ natürlich auch im Fernsehschrank oder im Regal verstauen.

*Empfehlung 2019: LG SH4D*

Ganz einfache Installation und Anschlüsse

Laut Bose soll auch die Installation supereinfach sein, da nur zwei Kabel benötigt werden. Zum einen benötigt die Soundbar natürlich ein Netzkabel, damit sie mit Strom versorgt werden kann, zum anderen benötigt sie ein weiteres Kabel um mit dem Fernseher verbunden zu werden. Der Anschluss ist dabei über ein optisches, ein analoges oder ein Koaxialkabel möglich. Alle drei Kabel sind im Lieferumfang enthalten. Über den HDMI Anschluss können neben dem Fernseher auch die Spielekonsole oder der Blu Ray Player mit der Bose Soundbar verbunden werden. Musik hören ist so einfach und klangvoll möglich. Bedienen lässt sich das Soundsystem über eine Universalfernbedienung, mit der sich auch der Fernseher oder der Blu Ray Player bedienen lässt.

Bose Solo 15 unter dem FernseherGegenüber dem Vorgängermodell hat die Soundbar auch im Punkto Klang einiges mehr zu bieten. In dem Gerät wurden nicht wie bisher vier, sondern ganze fünf Lautsprecher verbaut. Drei Lautsprecher strahlen dabei frontal und zwei zu den Seiten hin, ab.

So erzeugt die Soundbar einen perfekten Raumklang, der speziell auf die optimale Wiedergabe von Dialogen ausgelegt ist. Die Basswiedergabe lässt sich bei dem Sounddeck über einen speziellen Regler steuern, sodass er optimal eingestellt werden kann. Das Heimkino wird durch die Bose Solo 15 zum klangvollen Erlebnis.

Evolution bei den Soundbars

Bei der Solo 15 handelt es sich um eine konsequente Weiterentwicklung der Bose Solo. Sie ist zwar größer und etwas teurer, dafür hat sie aber auch um einiges mehr zu bieten. Umständliche Kabelverbindungen wie bei 5.1. Kabel-Soundsysteme gehören mit diesem Modell der Vergangenheit an. Bluetooth NFC wäre in dieser Preisklasse zwar zu erwarten, ist aber bei der Soundbar leider nicht vorhanden.

Viele weitere Sounddecks sind bei dem online Shop Amazon erhältlich, hier können die Produkte und die Preise gut verglichen werden und der Versand ist meist kostenlos. Die Bewertungen der Kunden geben Aufschlüsse über Bedienung und weitere Details, die man so vielleicht nicht erfahren würde. Ein Blick auf die Bewertungen der Produkte lohnt sich allemal.

*Empfehlung 2019: LG SH4D*

zurück zum Soundbar Vergleich